The Last of Us Maps mit Logo - Heimatstadt

TLoU MP DLC-Map | Heimatstadt

USK18-Etikett+Warnhinweis-transparent
4 Monate nach Erscheinen von The Last of Us auf dem Weltmarkt am 14. Juni 2013 wurde schon der erste Multiplayer-DLC namens Abandoned Territories Map Pack (dt. Verlassene Gebiete) mit dem Patch 1.05 auf der PS3 ausgegeben. Im Rahmen dieses DLCs wurde 4 neue Maps kostenpflichtig angeboten. Bei der Remastered-Version auf der PS4 waren diese dann bereits implementiert. Die Schauplätze Vorstadt (Suburbs), Busdepot (Bus depot), Heimatstadt (Hometown) und Buchhandlung (Bookstore) wurden detailreich umgewandelt und bereichern seitdem die Kartenvielfalt des Online-Angebots Fraktionen.

Neben der Map Vorstadt, Busdepot und Buchhandlung ist Heimatstadt nach Zentrum eine der unbeliebtesten aller Maps des damals auf der PS3 kostenpflichtig erschienen DLCs Verlassene Gebiete (Abandoned Territories [Map Pack]). In der Remastered Version ist das Bundle bereits integriert. Die Heimatstadt ist eine von 17 Maps, die im Multiplayer spielbar sind.

Wie alle Maps in Fraktionen ist auch die Heimatstadt eine „Rundlauf“-Map, das heißt sie ist von den Naughty Dog Karten-Designern so angelegt worden, daß die Gebäude oder freie Fläche rechteckig rund um einen zentralen Punkt angeordnet wurden und durch mittig platzierte Gegenstände oder Sichtbarrieren die Weitsicht absichtlich behindert wird. Diese Anordnung beeinflusst die gewollte und beabsichtigte Schleich-und Sammel-Spielweise durch die in jeder Himmelsrichtung auftauchenden Werkzeugkisten mit Bastel-Utensilien die Teams sehr oft dahingehend bewegt werden sich gegenseitig erst mal schleichend aus dem Weg zu gehen bis man ein paar Zusatzwaffen wie Molotow-Cocktails, Rauch- und Nagelbomben oder den Nahkampfstock gecraftet hat.

Das Single-Player-Pendant der Map

Die Heimatstadt kommt im Storymodus im ersten Spielabschnitt Prolog des Kapitels I Heimatstadt vor.


In der Vorgeschichte erleben wir wie Joel seine einzige Tochter Sarah im Fluchtchaos nach dem Ausbruch der Pandemie verliert. Als sie noch kurz davor alleine in ihrem Farmhaus aufwacht, ist Joel nicht da. Er kommt völlig aufgelöst ins Wohnzimmer und sucht nach dem Revolver, der Nachbar verhalte sich komisch. Dieser bricht kurz darauf durch eine Glastür ein und fällt Joel an, so daß ihm nichts anderes übrigbleibt als ihn zu erschießen.

Derweil taucht auch Tommy auf, sie nehmen den Jeep und wollen durch die Stadt fliehen. Dort sind bereits Infizierte aus dem Quarantäne-Krankenhaus ausgebrochen und zerfleischen den panischen Mob. Nach einem Unfall verletzt sich Sarah am Bein und Joel muss sie auf der Flucht durch die Straßen ihrer Heimatstadt tragen. Tommy beschützt sie derweil so gut es geht mit dem Revolver. Als sie durch ein Haus laufen und auf dem Hinterhofweg zu einer Lichtung hinauf, erwartet sie dort ein bewaffneter Soldat mit Gasmaske welcher Meldung macht über die Flüchtenden. Er erhält über Funk den Befehl Joel und Sarah zu erschießen.

Die Heimatstadt ist eine sehr düster gehaltene Nacht-Map. Bei Beginn der Sitzung spawnt man entweder bei der verfallenen Cantina oder auf der gegenüberliegenden Seite beim Van-Wrack mit den brennenden Müllfässern. Gleich am Hintereingang zur Bar ist die erste Werkzeugkiste. In der Cantina führt eine Treppe hinauf in den oberen Stock. Zwischen der Cantina und einer weiteren Werkzeugkiste befindet sich ein völlig zerstörtes Gebäude. Von der zweiten Kiste führen zwei Weggabelungen zur dritten Kiste mit den Vorräten. Hinter dieser Kiste befindet sich ein begehbares Gebäude.

Map-Skizze Heimatstadt
Heimatstadt Map-Skizze

Von diesem Gebäude kommt man entweder durch einen Mittelweg zum Feuerwehrauto oder kann rechts durch die Räume eines weiteren Gebäudes laufen. Im vorderen Zimmer führt eine Leiter hoch zum Dachvorsprung. Von hier aus hat man einen guten Rundumblick über die gesamte Map, ist aber gleichzeitig selbst sehr exponiert und angreifbar. Springt man vom Vorsprung herunter kann man durchs Fenster sofort in den Leiterraum dieses mittig platzierten Baus gelangen um von dort durch den hinteren Raum zur letzten Kiste hinter einem Eckgebäude und ein paar Hinterhof-Mülltonnen zu kommen. Alles in Allem ist die Heimatstadt eine zwar sehr schön gestaltete Karte mit vielen Möglichkeiten Überfälle und Hinterhalte zu planen und unerwartete Abkürzungen zu nehmen. Durch die geringe Grösse der Map ist diese schnell zu durchqueren und man kann das Respawn-Death-Prinzip anwenden, trotzdem wird diese Karte eher nicht so häufig von den Spielern ausgewählt.

Was hältst du von dieser Map? Melde dich an und schreibe deine Meinung und Kommentar zur Heimatstadt.

Alle 17 Maps auf einen B(k)lick:

HAUPTSPIEL
» Kontrollpunkt
» Lakeside
» Bills Stadt
» Universität
» Highschool
» Zentrum
» Der Damm

DLC: Verlassene Gebiete
» Vorstadt
» Busdepot
» Heimatstadt
» Buchhandlung

DLC: Zurückgewonnene Gebiete
» Werft
» Rathaus
» Kohlemine
» Wasserturm

DLC: Tückische Gebiete
» Finanzplatz
» Strand

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.