The Last of Us Maps mit Logo - Zentrum

TLoU MP Base-Maps | Zentrum

Zum Hauptspiel von The Last of Us, welches am 14. Juni 2013 auf der PS3 und am 29. Juli 2014 auf der PS4 als Remastered-Version erschienen ist, wurde auch der Online-Part parallel veröffentlicht. Der Multiplayer namens Fraktionen erschien von Anfang an mit 7 Hauptspiel-Karten zu folgenden Lokalitäten: Kontrollpunkt (Checkpoint), Lakeside, Bills Stadt (Bill’s Town), Universität (University), Highschool, Zentrum (Downtown) und Der Damm (The dam).

Neben allen 7 Grund-Karten des Mehrspielers ist das Zentrum die eindeutig unbeliebteste von allen. Sie bekommt im Auswahlmenü sehr selten genug Spielerstimmen um zum Einsatz zu kommen. Auch das Zentrum zählt zu den „statischen Maps“ also Maps bei denen es keine klimatischen und sichtlichen Veränderungen gibt wie z. B. den Nebel beim Damm und Lakeside bzw. den Sandsturm in der Vorstadt. Ausserdem ist das Zentrum eher eine „stille Map“ also eine Karte bei welcher es sehr wenige Umgebungsgeräusche der Natur gibt.

Wie alle Maps in Fraktionen ist auch das Zentrum eine „Rundlauf“-Map, das heißt sie ist von den Naughty Dog Karten-Designern so angelegt worden, daß die Gebäude oder freie Fläche rechteckig rund um einen zentralen Punkt angeordnet wurden und durch mittig platzierte Gegenstände oder Sichtbarrieren die Weitsicht absichtlich behindert wird. Diese Anordnung beeinflusst die gewollte und beabsichtigte Schleich-und Sammel-Spielweise durch die in jeder Himmelsrichtung auftauchenden Werkzeugkisten mit Bastel-Utensilien die Teams sehr oft dahingehend bewegt werden sich gegenseitig erst mal schleichend aus dem Weg zu gehen bis man ein paar Zusatzwaffen wie Molotow-Cocktails, Rauch- und Nagelbomben oder den Nahkampfstock gecraftet hat.

Das Single-Player-Pendant der Map

Das Zentrum kommt im Storymodus im siebten Spielabschnitt Zentrum des Kapitels III Die Randbezirke vor.

Nachdem sich Joel und Tess mit der Firefly-Anführerin Marlene getroffen haben um die „Fracht“ entgegenzunehmen, staunen die Beiden über Ellie, ein kleines 14-jähriges Mädchen. Sie sollen diese bis nach Ost-Colorado bringen und dort an ihre Anhänger übergeben. Beim Verlassen der Quarantäne-Zone erfahren die Beiden, daß Ellie infiziert ist, aber aus unerklärlichen Gründen dem Virus nicht erliegen kann. Deshalb ist sie solch eine wichtige Begleiterin.

Diese müssen Joel und Tess draussen durch die verlassenen Randbezirke bringen, die voll von Infizierten sind und überall nach frischem Fleisch lauern. Dabei passieren sie auch das Zentrum der Stadt mit den schiefen Zwillingstürmen und der zerstörten Untergrundbahn.

Obwohl die Map Zentrum (englisch Downtown) neben Heimatstadt eine der unbeliebtesten Maps ist, ist sie doch eine der geräumigsten und größten Maps mit der eindrucksvollsten Architektur des ganzen Spiels. Auf beiden gegenseitigen Enden der Karte befinden sich Gebäude, die auf 2 Ebenen begehbar sind. In Front dieser Gebäude befinden sich jeweils eine der Werkzeugkisten zum Sammeln und Basteln von Wurf- und Kampfgegenständen.

Beide Enden werden auf der einen Seite durch eine verfallene Untergrundbahn-Station wie auf der anderen Seite durch eine auf- und absteigende Fläche durchzogen mit einem Kanalisationsrohr bzw. verfallenen kleinen Gebäuden. Beide entgegengesetzte Punkte des Zentrums sind direkt durch eine kaputte Rolltreppe verbunden. Überall fackeln brennende Mülltonnen, eine davon in der Untergrundbahn direkt neben der Werkzeugkiste. Über dem Zentrum drohen die beiden umgekippten Zwillingstürme weiter einzustürzen und alles unter sich zu begraben. Die Karte ist eine Nachtkarte, die Stimmung ist düster und dunkel gehalten wie bei Heimatstadt.

Was hältst du von dieser Map? Melde dich an und schreibe deine Meinung und Kommentar zum Zentrum.

Alle 17 Maps auf einen B(k)lick:

HAUPTSPIEL
» Kontrollpunkt
» Lakeside
» Bills Stadt
» Universität
» Highschool
» Zentrum
» Der Damm

DLC: Verlassene Gebiete
» Vorstadt
» Busdepot
» Heimatstadt
» Buchhandlung

DLC: Zurückgewonnene Gebiete
» Werft
» Rathaus
» Kohlemine
» Wasserturm

DLC: Tückische Gebiete
» Finanzplatz
» Strand

Schreibe einen Kommentar