The Last of Us Maps mit Logo - Busdepot

TLoU MP DLC-Map | Busdepot

USK18-Etikett+Warnhinweis-transparent

4 Monate nach Erscheinen von The Last of Us auf dem Weltmarkt am 14. Juni 2013 wurde schon der erste Multiplayer-DLC namens Abandoned Territories Map Pack (dt. Verlassene Gebiete) mit dem Patch 1.05 auf der PS3 ausgegeben. Im Rahmen dieses DLCs wurde 4 neue Maps kostenpflichtig angeboten. Bei der Remastered-Version auf der PS4 waren diese dann bereits implementiert. Die Schauplätze Vorstadt (Suburbs), Busdepot (Bus depot), Heimatstadt (Hometown) und Buchhandlung (Bookstore) wurden detailreich umgewandelt und bereichern seitdem die Kartenvielfalt des Online-Angebots Fraktionen.

Neben der Map Vorstadt, Heimatstadt und Buchhandlung ist das Busdepot eine echte Rarität aller Maps des damals auf der PS3 kostenpflichtig erschienen DLCs Verlassene Gebiete (Abandoned Territories [Map Pack]). Sie taucht in der Auswahl ziemlich selten auf obwohl sie für mich zur Liste begehrenswerter Maps gehört aufgrund ihres Aufbaus und Detailreichtums. In der Remastered Version ist das Bundle bereits integriert. Das Busdepot ist eine von 17 Maps, die im Multiplayer spielbar sind.

Wie alle Maps in Fraktionen ist auch das Busdepot eine „Rundlauf“-Map, das heißt sie ist von den Naughty Dog Karten-Designern so angelegt worden, daß die Gebäude oder freie Fläche rechteckig rund um einen zentralen Punkt angeordnet wurden und durch mittig platzierte Gegenstände oder Sichtbarrieren die Weitsicht absichtlich behindert wird. Diese Anordnung beeinflusst die gewollte und beabsichtigte Schleich-und Sammel-Spielweise durch die in jeder Himmelsrichtung auftauchenden Werkzeugkisten mit Bastel-Utensilien die Teams sehr oft dahingehend bewegt werden sich gegenseitig erst mal schleichend aus dem Weg zu gehen bis man ein paar Zusatzwaffen wie Molotow-Cocktails, Rauch- und Nagelbomben oder den Nahkampfstock gecraftet hat.

Das Single-Player-Pendant der Map

Das Busdepot kommt im Storymodus im 26-sten Spielabschnitt Autobahnausfahrt des Kapitels X Busdepot vor.

Ellie hat die Hölle von Lakeside überlebt, wo sie vom Menschenfleisch-Fresser und Kinderschänder David fast vergewaltigt worden wäre, sich aber mit einer Machette im brennenden Saloon erfolgreich verteidigen konnte. Der inzwischen aufgewachte und wieder erstarkte Joel findet sie dort völlig blutüberströmt. Sie verlassen den verwinterten Ferienort und begeben sich im Frühling weiter auf die Suche nach dem Krankenhaus von Ost-Colorado.

Dort angekommen durchschreifen sie erstmal von der Autobahnausfahrt aus die verlassene Gegend und kommen in die Aula des Busbahnhofs über eine Leiter zum Busdepot. Hier sieht Ellie zum ersten Mal in ihrem Leben freilaufende Giraffen, die wahrscheinlich aus dem Zoo entflohen sind. Auf dem Dach des Busbahnhofs erblicken die beiden eine weite freie Grünfläche mit einer Giraffenherde und dahinter das gesuchte Krankenhaus. Obwohl Joel Bedenken hat Ellie an die Fireflies zu übergeben, will diese unbedingt dabei helfen ein Heilmittel zu finden gegen die Epidemie.

Auch das Busdepot ist eine sinnig zusammengewürfelte Map aus Gebäuden und Elementen des Spielabschnitts Autobahnausfahrt. Man spawnt entweder direkt an der zerstörten Autobahn-Abfahrt oder gegenüber hinter einem leerstehenden Bus. Auch bei der Autobahnausfahrt befindet sich die erste Werkzeugkiste direkt vor einem, links kann man dann gleich in ein zweistöckiges Notfallgebäude über das Dach eines Busses direkt ins obere Stockwerk oder daneben durch eine Tür ins Erdgeschoss laufen. Entscheidet man sich für die rechte Seite gelangt man entweder direkt oder über ein Kanalisationsrohr in die große Empfangs- und Tickethalle des Busbahnhofs. Hier kann man über Treppen und/oder eine Leiter zur nächsten Kiste gelangen. Hat man diese aufgemacht geht es in eine weitere kleine Nebenhalle mit Treppen zum hinteren Ausgang des Busbahnhofs.

Hier befindet sich die dritte, somit die bereits erwähnte gegenüberliegende Kiste mit dem Spawnpunkt des gegnerischen Teams. Auch hier man nun die Wahl über eine Treppe ins obere Geschoss weiterzugehen oder ebenerdig durch Flure und Gänge zur letzten Kiste zu kommen. Entscheidet man sich für die Treppe gelangt man auf ein kleine Plattform, die auf der anderen Seite wieder mit einer verwinkelten Treppe zur Mitte des Map führt. Geht man in das Gebäude hinein kann man entweder rechts nochmal eine Treppe hinuntergehen oder linkerhand in den Raum über eine überdachte Verbindungsbrücke für Fussgänger zum Notfallgebäude gelangen. Am Ende der Verbindungsbrücke führt wiederum eine Treppe zur letzten Kiste oder man schließt den Rundlauf über den linken Raum zum Loch an der Wand und gelangt wieder zur Autobahn-Auffahrt.

Was hältst du von dieser Map? Melde dich an und schreibe deine Meinung und Kommentar zum Busdepot.

Alle 17 Maps auf einen B(k)lick:

HAUPTSPIEL
» Kontrollpunkt
» Lakeside
» Bills Stadt
» Universität
» Highschool
» Zentrum
» Der Damm

DLC: Verlassene Gebiete
» Vorstadt
» Busdepot
» Heimatstadt
» Buchhandlung

DLC: Zurückgewonnene Gebiete
» Werft
» Rathaus
» Kohlemine
» Wasserturm

DLC: Tückische Gebiete
» Finanzplatz
» Strand

Schreibe einen Kommentar