19 UCNDC-U1 Unliebsame Gäste

U1NDC // 19 Unliebsame Gäste // Kapitelguide

 
Die Uncharted: The Nathan Drake Collection ist endlich da und ich tauche wieder ein in diesen von Bluepoint grafisch aufgepimpten Klassiker und spiele für euch nicht nur ein Let’s PowerPlay, sondern schreibe dazu ebenfalls einen Kapitelguide mit Hintergrundinformationen zu Charakteren, Spielorten und Ereignissen. Bleibt also dabei und verfolgt nur hier auf BORN4PLAY eine der besten Schatzjäger-Legenden der Videospielwelt.

Nachdem Drake die Turbinen angeworfen hat, fällt sein Blick auf einen Hebel im Nebenraum. Unter dem schrillen Ton der Alarmglocke und im sich drehenden roten Licht der Warnblinklampe bei aus den Kanalisationsschächten auftauchenden Wendigos schießt sich Nate den Weg in den Nebenraum frei. Dort betätigt er den Hebel, welcher eine Tür zu einem weiteren Gang auf der anderen Seite des Generatorraums öffnet.

Auf dem Weg dorthin muss er sich vor den scharfen Krallen der wendigen Bestien in Acht nehmen und alles niedermähen was auf ihn zugelaufen kommt. Im zweiten Nebenraum drückt er den Hebel herunter, dieser öffnet wieder die Eingangstür zum Generatorraum, doch auch hier schlüpfen wieder weitere Monster herein. Ganz schnell läuft er zur rettenden Tür und verschließt sie in letzter Sekunde.

Nun muss Drake wieder den Weg zurück in den Projektorraum finden. Dort läuft wie von Geisterhand ein Schwarz-Weiß-Film ab und neben dem Projektor entdeckt Drake ein letztes Schreiben von Sir Francis Drake. Darin gibt er Preis, daß der Schatz von El Dorado mit einem Fluch [siehe Infobox▼] belegt ist, welcher alle Spanier in Zombies verwandelt hat. Um die Seuche nicht weltweit ausarten zu lassen, hat der Freibeuter Sir Francis Drake alle Schiffe zerstört und die Stadt unter Wasser gesetzt.  Nachdem er den Projektor ausgeschaltet hat, tauchen weitere Wendigos auf. Als er alle eliminiert hat, öffnet er eine Tür und läuft in den Kontrollraum zurück, jedoch kommt er zu spät. Im gegenüberliegenden Raum haben die Schergen von Roman Gabriel und Atoq Navarro Elene bereits als Gefangene festgesetzt. Sie nehmen Elena mit als Geisel um ein Faustpfand gegenüber Nate und Sullivan zu haben.

Der Fluch des Pharaos

bildquelle: ZDF Enterprises

Der Fluch des Pharaos als Fluch von El Dorado?

Als Vorlage für den Fluch von El Dorado haben sich die Autoren von Naughty Dog wahrscheinlich der Paralelle zum Fluch des Pharaos bedient. Am 4. November 1922 entdeckt der Archäologe Howard Carter das unberührte Grab und den Sarkophag des ägyptischen Pharaos Tutanchamun.

Tutenchamun Sarkophag

Howard Carter und der Tutanchamun Sarkophag // bildquelle: Welt.de / Everett Collection

Da in den Folgejahren sehr viele Personen teils unter mysteriösen Umständen ums Leben kamen, darunter der beste Freund Howard Carters und Sponsor der Ausgrabungen Lord Carnarvon, der an einem Mückenstich und dem damit ausgelösten Malaria-Fieber starb, entstand das Gerücht und die Angst vor dem Fluch des Pharaos, der jeden töten würde, welcher seine Grabesruhe stören würde. Angesichts der damaligen reichhaltigen und religiösen Grabbeigaben und der Voraussicht sie würden geplündert werden, sollten todesdrohende Inschriften der Erbauer und Schriftengelehrten des Alten Ägypten als Abschreckung vor der Grabschändung sorgen und nährten somit noch mehr den Mythos der Rache des Pharaos aus dem Jenseits heraus.

Neueste Forschungen ergaben jedoch einen durchaus irdischen und plausiblen Grund für die vielen Todesfälle gesundheitlich geschwächter und alternder Ausgrabungsmitarbeiter: Der Schimmelpilz Aspergillus Flavus, der sauerstofflos in den Grabräumen überleben konnte und bei den Ausgrabungen unweigerlich eingeatmet wurde, sorgte durch eine allergische Lungeninfektion für das schnellere Ableben der damit in Kontakt gekommenen Senioren.

Als die Söldner mit ihrem Opfer den Kontrollraum verlassen auf dem Weg zum Schatz, soll ein Team Drake endlich ausschalten. Doch die Söldner haben nicht nur Drake als Gegner, sondern auch die überall auftauchenden infizierten Spanier. Drake läuft die Treppe hinunter zum U-Boot-Hangar, erschießt einige tollwütige Wendigos und den Scharfschützen auf der gegenüberliegenden Seite des Hangars. Er läuft dann die Gänge weiter, immer wieder beobachtend wie die Söldner von den Spaniern dezimiert werden. Nate muss nun beide Gefahren ausschalten, die Söldner, die um ihr Leben kämpfen und die tollwütigen Zombies. Durch mehrere hohe Räume und an aufgestappelten Kisten vorbei, gelangt Drake endlich auf die andere Seite wo er mit einem abgestellten Scharfschützengewehr den letzten verbliebenenen Scharfschützen ausschaltet. Dann folgen noch 2 Wendigos ehe er sich durch eine aufsteigende Leiter in die Sicherheit bringt ausserhalb der Bunkeranlage.

 

15 - ZOCK-OO-METER - 333333

 

Alle Kapitel auf einen Klick:
01 | Der Überfall // Ambushed
02 | Die Suche nach El Dorado // The search for El Dorado
03 | Ein überraschender Fund // A surprising fund
04 | Abgestürzt // Plane-wrecked
05 | Die Festung // The fortress
06 | Schlüssel zur Vergangenheit // Unlocking the past
07 | Vom Regen in die Sturmflut // Out of the frying plan
08 | Die versunkene Stadt // The drowned city
09 | Zum Turm // To the tower
10 | Das Zollhaus // The customs house
11 | Gefangen // Trapped
12 | Flussaufwärts // Heading upriver
13 | Zuflucht? // Sanctuary?
14 | In den Untergrund // Going underground
15 | Dem Schatz auf der Spur // On the trail of treasure
16 | Das Schatzlager // The treasure vault
17 | Das Herz des Schatzlagers // The heart of the vault
18 | Der Bunker // The bunker
19 | Unliebsame Gäste // Unwelcome guests
20 | Schnell zu Hilfe // Race to rescue
21 | Gold und Knochen // Gold and bones
22 | Showdown

 

DIE BESTEN FOTOMODUS-KAPITELBILDER

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.