04 UCNDC-U1 Abgestürzt

U1NDC // 04 Abgestürzt // Kapitelguide

Die Uncharted: The Nathan Drake Collection ist endlich da und ich tauche wieder ein in diesen von Bluepoint grafisch aufgepimpten Klassiker und spiele für euch nicht nur ein Let’s PowerPlay, sondern schreibe dazu ebenfalls einen Kapitelguide mit Hintergrundinformationen zu Charakteren, Spielorten und Ereignissen. Bleibt also dabei und verfolgt nur hier auf BORN4PLAY eine der besten Schatzjäger-Legenden der Videospielwelt.

Nachdem Elena und Nate bei dem zeitlich versetzten Sprung aus dem abgeschossenen Wasserflugzeug getrennt wurden auf der einsamen Insel auf welche die Spanier den „Goldenen Götzen“ verbracht haben sollen laut Drakes Schatzkarte, erwacht Drake in seinem Fallschirmgeschirr hängend aus der Bewusstlosigkeit und erschrickt vor einer schwertschwingenden Engelsstatue mit Flügeln.

Er befreit sich und macht sich auf die Suche nach Elena in der Hoffnung, daß sie den Absprung überlebt hat. Er läuft durch ein abgesperrtes Tor an einem Wasserfall vorbei und gelangt nach einem kleineren Scharmützel gegen 3 bis 4 Piratenräuber an eine Lichtung mit Bögen wo er sich gegen mehrere Wellen von Piraten behaupten muss. Nachdem er diese ausgeschaltet hat, klettert er an einem der Bögen hoch und springt zu einem Vorsprung wo eine Kiste mit Granaten steht. Er sammelt diese auf, tritt das Eisentor einer Ruinenmauer [siehe Infobox▼] nieder und trifft hier wieder auf einige Piraten.

Festung_San_Lorenzo_Panama

Festung San Lorenzo Panama (bild- und textquelle: Reallatino Tours.com)

Zur Geschichte der Festung San Lorenzo, eine der ältesten spanischen Festungen in Amerika:

„Kolumbus entdeckte den Río Chagres im Jahre 1502 auf seiner vierten und letzten Reise. Bis 1534 hatte Spanien für seine Schiffe eine Teilroute über den Isthmus von Panama gefunden, die vor allem in der Regenzeit genutzt wurde, um die in Peru geraubten Inkaschätze nach Spanien zu transportieren. Diese Route führte von Panama City zur Mündung des Río Chagres.
Die Schätze, die die spanischen Schiffe mit sich führten, lockten natürlich Piraten an. Diese begannen um 1560 die Küste Panamas anzugreifen.

Um die Atlantik- Landseite der Schiffsverbindung zu schützen, liess der spanische König Felipe II um 1598 an der Mündung des Chagres-Flusses die Festung San Lorenzo errichten, die 1601 fertig gestellt wurde. Diese für damalige Verhältnisse sichere Festung war allerdings aus Holz und konnte der tropischen Witterung und der sechsmonatigen Regenzeit kaum standhalten. Der britische Pirat Francis Drake setzte die Festung 1668 in Brand. Danach wurde sie wieder aufgebaut.“

Er kämpft sich durch die Ruinen und klettert dann über mehrere Säulen über ein riesiges Tor zum nächsten Waldweg welcher ihn wieder auf eine kleine Lichtung bringt, wo er wiederrum einige Wellen von Piraten überleben muss. Als er durch einen kleinen Felstunnel läuft, gelangt er an eine eingestürzte Steinbrücke am Wasserfall. Nach einer Kletterpartie und der Ausschaltung von zwei Piraten, die vom Wasserfall herunterschießen, stürzt er beinahe durch einen abbröckelnden Felsen in die Tiefen, kann sich aber durch einen Hechtsprung auf einen Felsen retten, nur um von einem angesausten Jeep angegriffen zu werden. Leider wird diesen motorisierten Piraten das Pulverfass, das sie mit sich befördern zum Verhängnis.

Nate klettert über die Wasserfallklippen zu einem Felsplateau und entdeckt dort das zerbrochene Flugzeugwrack in zwei hohen Baumwimpfeln, wobei sich die Piratenräuber bereits an die Durchsuchung der Wrackteile gemacht haben. Sie entdecken ihn und nachdem er auf der Lichtung alle Angriffswellen überlebt hat, klettert er an einem Seil selber zum Vorderteil des Flugzeugwracks mit dem Cockpit und findet dort die Schatzkarte. Beim Blick aus dem Fenster erspäht er dabei auch den Fallschirm von Elena wie er an einem zerfallenen Wehrposten einer Festungsruine baumelt.

Nate seilt sich vom Wrack herab und muss sich wieder gegen mehrere Piratenwellen behaupten. Er läuft daraufhin am Rande der Insel über einige Kletterpassagen zur nächsten Ruinenlichtung, wo er gekonnt mit mehreren Kopfschüssen die dortigen Wachposten ausschaltet und den Granatenwerfer-Piraten von seinem Beschußposten herunterholt. Nun muss Drake auch auf primitive aber tödliche Fallen aufpassen, während er sich zu der Ruine mit dem Granatwerfer durchkämpft und dann dort mit diesem mehrere Wellen von Piraten zurechtkommen muss, die sich durch die Schnappfallen hindurchzwängend einer kleinen Granatenflut Drakes nicht zu erwehren wissen. Vorsichtig sucht Nate daraufhin eine sichere Passage durch die aktiven und inaktivierten Fallen und bekommt dann einen beeindruckenden Blick auf die Festungsmauer, die nun an ihrer Außenseite erklimmend überwunden werden muss.

 

11 - ZOCK-OO-METER - 13331

 

Alle Kapitel auf einen Klick:
01 | Der Überfall // Ambushed
02 | Die Suche nach El Dorado // The search for El Dorado
03 | Ein überraschender Fund // A surprising fund
04 | Abgestürzt // Plane-wrecked
05 | Die Festung // The fortress
06 | Schlüssel zur Vergangenheit // Unlocking the past
07 | Vom Regen in die Sturmflut // Out of the frying plan
08 | Die versunkene Stadt // The drowned city
09 | Zum Turm // To the tower
10 | Das Zollhaus // The customs house
11 | Gefangen // Trapped
12 | Flussaufwärts // Heading upriver
13 | Zuflucht? // Sanctuary?
14 | In den Untergrund // Going underground
15 | Dem Schatz auf der Spur // On the trail of treasure
16 | Das Schatzlager // The treasure vault
17 | Das Herz des Schatzlagers // The heart of the vault
18 | Der Bunker // The bunker
19 | Unliebsame Gäste // Unwelcome guests
20 | Schnell zu Hilfe // Race to rescue
21 | Gold und Knochen // Gold and bones
22 | Showdown

 

DIE BESTEN FOTOMODUS-KAPITELBILDER

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.