Naughty Dog,  PS4,  The Last of Us Part II

THE LAST OF US PART II | Headbanner & Spielprofil

!!! SPOILER ALARM !!!

7 Jahre nach dem ersten Teil von The Last of Us erschien der langerwartete und heißersehnte Part II. Die Geschichte um Ellie und Joel wird weitererzählt und leider endet diese für Joel nicht gut, wie viele in der Community schon vor der Veröffentlichung vermutet haben.

Der zweite Teil von The Last of Us setzt nahtlos dort an wo der erste aufgehört hat und gibt uns kleine Flashbacks, die sich im ersten Teil ereignet haben. So kommt neben Ellie noch ein weiterer steuerbarer Charakter hinzu und zwar Abby. Abby ist die Tochter des Chirurgen bzw. Firefly-Arztes welcher die junge Ellie am Hirn operieren sollte. Wir wissen was im ersten Teil passiert ist und dies erklärt Abbys Handeln. Daraus ergibt sich der Vergeltungsfeldzug von Ellie durch das WLF-Lager einerseits und der Überlebenskampf durch das Durchschreiten des Scars-Gebiets welcher ebenfalls mit der WLF im Krieg steht andererseits.

Die Grafik und das Gameplay sowie die Agilität des Avatars wurden im zweiten Teil nochmal auf eine höhere Stufe gestellt. Die Schneepassagen waren im ersten Teil schon beeindruckend, im zweiten spürt man förmlich die Kälte am Controller. Es gibt wieder mehrfache Schockmomente, die einem beim erstmaligen Durchzocken regelrecht das Blut in den Adern gefrieren lässt. Außerdem sind wir auch mit Joel als Begleiter in einigen Flashbacks als junge Ellie während ihrer gemeinsamen Zeit in Jackson City nach den Ereignissen aus Part I unterwegs und der Besuch des Nationalkundemuseums von Wyoming ist erfrischend und abwechslungsreich.

Überhaupt sind das Storytelling und der Aufbau der Kapitel innovativ und folgen trotz der Tatsache, dass man den zweiten Teil aus der Sicht von 2 steuerbaren Handlungsakteuren erlebt, immer einem roten Faden. Es gibt einen prolog-ähnlichen Einstieg mit dem Oberbegriff Jackson in welchem man sowohl Einblicke bekommt in das tägliche Leben ihrer Stadtbewohner und die Beziehung zwischen Ellie und Dana sowie die Ereignisse, die zum unrühmlichen Tod von Joel führen. Dann folgen zweimal 3 Tage mit dem Oberbegriff Seattle, die man beginnend aus der Sicht von Ellie und danach aus der Sicht von Abby spielt.

Somit bekommt man Einsicht in die Welt und die emotionale Verfassung beider Hauptcharaktere und kann irgendwo selbst abwägen wer in diesem fürchterlichen Überlebensdrama mehr oder weniger moralisch Recht hat und was die Spirale aus Gewalt und Gegengewalt bei uns Menschen erzeugt. Abschließend gibt es einen epilog-ähnlichen Teil mit dem Überbegriff Santa Barbara in welchem Ellie und Abby wieder abwechselnd zusammengeführt werden um die Geschichte von Teil II seinem Ende zuzuführen.

Auch wenn das ganze etwas komplizierter anmutet als im ersten Teil, verliert man als Spieler und Zuschauer niemals den roten Faden bzw. Handlungsbogen. Was Neil Druckman, der derzeitige Präsident von Naughty Dog und damalige Creative Director von The Last of Us (I+II) hier geschafft hat, ist ziemlich beeindruckend, genauso wie seine steile Karriere vom Gameplay-Entwickler 2004 zum Präsidenten eines der prestigeträchtigsten Sony-Entwicklerstudios 2023 schlechtin.

Ich bin gespannt ob überhaupt und wie sich die Geschichte um dieses Spiel weiterentwickelt, denn trotz aller Liebe und Bewunderung für die Gaming-Szene ist das ganze ein knallhartes Business und lässt Projekte schnell sterben wenn sie nicht den erhofften finanziellen Erfolg bringen. Uncharted hat es zu 4 Teilen gebracht, somit wäre es nicht verwunderlich wenn noch ein Part III und falls der Erfolg weitergeht auch noch ein vierter Teil entstehen würde.

Passen würde es in die gesamte Arbeits- und Entwicklungsweise von Naughty Dog auch wenn die Arbeit an einem The Last of Us Part II – Multiplayer eingestellt wurde, was ich sehr bedauerlich finde. Womöglich hat man sich hier aber zu viel vorgenommen und wollte den Multiplayer als Standalone-Titel bringen, welcher längerfristig mithalten könnte mit anderen Konkurrenzspielen wie Destiny oder Fortnite. Wie auch immer, ich bleibe bei The Last of Us auf jeden Fall am Ball und bin schon gespannt was hier noch kommen wird neben der Verfilmung des ersten Teils, den ich übrigens unerwarteterweise gelungen fand, obwohl ich skeptisch war ob das überhaupt Spaß machen könnte. Ich wurde eines Besseren belehrt.

Headbanners

The Last of Us Part II | Natural Back Conquest | 1260 x 240 px
The Last of Us Part II | Natural Back Conquest | 1300 x 500 px

Spielfakten

Offizieller SpielnameThe Last of Us Part II
Offizielle Webseitehttps://www.playstation.com/de-de/the-last-of-us/
EntwicklerNaughty Dog
PublisherSony Interactive Entertainment
Veröffentlichung19. Juni 2020
GenreSurvival-Horror
Wikipedia-Linkhttps://de.wikipedia.org/wiki/The_Last_of_Us_Part_II
Shopping-Link(s)Playstation Store
Amazon
Altersfreigabe (USK)
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle
Altersfreigabe (PEGI)
Pan European Game Information
Die wichtigsten Fakten zu The Last of Us Part II

Offizielles Logo

Offizieller Trailer

Offizieller The Last of Us Part II Trailer

Top10 Bildergalerie

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Lass eine Nachricht hier // Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung