TLoU:Part II | SEATTLE TAG 2 | Die Seraphiten

Lange, wirklich laaange mussten wir darauf warten!
Nun ist er da: Der zweite Teil von The Last of Us mit dem Suffix Part II und wir können seit dem 19.06.2020 wieder in die gefährlich schöne Pandemie-Welt von Ellie und Joel eintauchen. Dafür gibt es hier den passenden Story-Guide parallel zum eigenen Gaming-Erlebnis. Ungeschnitten.

Achtung! Hier wird soviel wie nur möglich gespoilert. Solltest du dir die Spannung auf das Spiel erhalten wollen, so bitten wir dich NICHT MEHR WEITERZULESEN. Der Autor dieser Zeilen vermischt storyrelevante Handlungsstränge, eigenes Meinungs- und Gedankengut sowie alle Schock-Passagen unzensiert und ohne dir layouttechnisch die Möglichkeit des selektiven Lesens zu geben. Du bist gewarnt worden!

Wieder in der Gegenwart sitzt Ellie im Funkraum und versucht sich selbst eine Fleischwunde am linken Oberarm zu nähen. Dina kommt dazu mit der Nachricht, dass Jesse endlich eingeschlafen ist. Sie hilft ihr bei der Wundversorgung, dabei will Ellie wissen warum Dina Jesse nichts über die Schwangerschaft gesagt hat. Dina meinte es wäre der falsche Zeitpunkt gewesen. Als sie fertig sind, steht Ellie auf und schaut sich die Bilder an, die sie vom toten Jordan erbeutet haben. Auf einem der Polaroid-Fotos ist Nora zu sehen. Sie ist ebenfalls ein Mitglied der Wolfs-Gruppe, die bei der Ermordung Joels anwesend war. Jetzt teilt ihr Dina mit, dass sich Nora im Krankenhaus von Seattle befindet und dort Vorräte und medizinische Artikel verwaltet. Ellie macht sich sofort auf ohne abzuwarten bis Jesse aufwacht, denn sie will keine Zeit verlieren auf ihrer Suche nach Abby, Joels Mörderin. Dina will ihr ins Gewissen reden, doch es bringt nichts. Ellie macht sich auf den Weg zum Lakehill Seattle Hospital der Interstate 5 Richtung Süden folgend.

Zum Lakehill Seattle Krankenhaus

Sie springt über einen verbarrikadierten Checkpoint und läuft durch einen verwüsteten Laden, springt dann durch ein hohes Seitenfenster auf einen großen Platz mit einer Straße, die direkt zum Krankenhaus führt. Gleich linkerhand befindet sich eine Kneipe, dessen Tür verriegelt ist. Drinnen sieht Ellie einige Clicker. Sie legt Tretminen aus, zerschlägt das Fenster zur Kneipe der KIngsgate Brewing Co. und lockt somit die Clicker an. Die beiden Clicker werden durch die ausgelegten Minen zerfetzt und in Stücke gerissen, leider sind auf der anderen Seite 2 Runner ebenfalls losgekommen und laufen auf Ellie zu. Diese zwei fackelt sie mit einem Molli nieder. Die Kneipe zu betreten lohnt sich richtig, denn sie ist voller Vorräte.

Gegenüber von der Kneipe läuft Ellie zum großen Conference Center. Hier liegt im Foyer ein Skelett und auf der Wand ist ein Zeichen aufgesprüht, darunter steht „Spür ihre Liebe“. Ellie geht dann linkerhand über die Notleiter im Aufzugschacht auf die obere Ebene. Hier kommt sie nur durch einen kleinen Trick in den verschlossenen Konferenzsaal nebenan. Sie muss zuerst die Außenfenster zerschlagen und dann mit einem Ziegelstein den gläsernen Dachvorbau zerschmettern. Sie wirft daraufhin ein herumliegendes Seil über ein verbogenes Stahlgerüst, springt wieder hinunter auf die Straße und zieht sich mit dem Seil hoch zum Fenster des Nebenraums. Hier schwingt sie rüber und findet darin eine Menge an Vorräten und Munition. Es scheint das Versteck von Simon und Paige zu sein, die sich vor den fanatischen Kapuzenleuten versteckt hielten.

Als sie im Versteck von Simon und Paige alles eingesackt hat, springt sie wieder auf die Straße hinunter und läuft ganz bis zum anderen Ende derselbigen. Auf der linken Seite ist ein Hochhaus das zum Verkauf angeboten wird. Sie gelangt in eine Wohnung im ersten Stock indem sie auf eines der abgestellten Koffersprinter steigt. Im Wohnzimmer findet sie den Brief des Besitzers, der seiner Frau mitteilt, dass die Fedra alle Bewohner evakuiert. Er lässt ihr im Safe einige nützliche Dinge zurück. Das Codewort wäre ihr Hochzeitstag vor 30 Jahren. Ellie betritt daraufhin das Schlafzimmer und findet dort einen Wandkalender mit dem eingezeichneten 30-sten Jahrestag am 08. Oktober 13. Somit sollte der Code 08-10-83 lauten und der passt auch. Sie verlässt das Apartment und geht auf den Flur. Gegenüber betritt sie eine weitere Wohnung, die noch gut in Schuss zu sein scheint. Auch hier sammelt sie alle Vorräte ein und will auf der Werkbank ihre Waffen verbessern. Doch als sie damit anfängt stürmen von hinten plötzlich 4 Zivilisten auf sie zu und schießen sofort los. Sie muss alle liquidieren und stellt nachher fest, dass sie sich im Schlafzimmer vor den Wolfs versteckt hielten. Die armen Teufel hielten sie für eine fanatische WLF-Rebellin und mussten diesen Irrtum leider alle mit dem Leben bezahlen. Das Positive neben der Tatsache überlebt zu haben, ist auch, dass das Schlafzimmer viel Munition und weitere Vorräte beherbergt. Sie verlässt das Wohnhaus und läuft gegenüber zu einem Garagentor. Zuerst springt sie über den Zaun, geht in die Garage und muss mithilfe einer Rampe den Müllcontainer aus der Garage hinaus bekommen. Während der Container langsam hinunterrollt, läuft Ellie zur Kette des Garagentors und zieht daran. Der Müllcontainer kullert unten durch. Nun kann sie diesen auf der anderen Seite der Wand hinschieben und hochklettern um eine Treppe weiter zum Krankenhaus zu nehmen. Als sie oben ankommt, muss sie leider feststellen, dass das Lakehill Seattle Hospital am ganz anderen Ende der Stadt ist und sie noch einen weiten Weg vor sich hat.

Gefährliche Versteckspiele

Ellie springt hier die Wand hinunter und läuft auf dem Betonvorsprung zum verglasten Seattle Conference Center. Damit sie hier reinkommt, muss sie ein Fenster zerdeppern. Um nicht zu weit herunterzufallen und in der Aula zu sterben, kriecht sie unter ein angebrachtes Gerüst, lässt sich zweimal herunterfallen und ist Parterre angekommen. Im Erdgeschoss gibt es gleich einen verschlossenen Raum, diesen erreicht sie nur von hinten indem sie eines der beiden Fenster mit einer Flasche zerstört. Sie klettert hinein und findet sich in einem Büro- oder Computerraum mit vielen Vorräten und Munition wieder. Dann schließt sie von innen die Tür auf und läuft gegenüber zu einer Doppeltür. Dahinter ist es stockfinster. Im angrenzenden Büroraum findet sie einen WLF-Soldaten, der sich selbst in den Kopf geschossen hat. Dessen Munition sammelt sie auf, doch als sie wieder aus dem Raum hinaus will, sieht sie einen schnellen Schatten vorbeihuschen. In der Toilette gegenüber liegen ebenfalls lauter frische Leichen herum. Am Ende des Flures muss sie über das obere Türfenster in den nächsten Bürokomplex klettern, doch als sie wieder auf dem Boden aufkommt, sieht sie 3 Stalker über eine Leiche gebeugt, die dann schnellstens davonhuschen in der Dunkelheit und Weite des Raumes. Ellie packt die Shotgun aus und muss sich leider bis zur anderen lichteren Seite des Großraumbüros 6-7 weiterer Stalker entledigen. Durch den Serverraum gelangt sie dann wieder an die Straßenseite, zerschlägt ein Fenster und springt auf die Feuertreppe. Unter ihr hat ein reißender Fluss die Straße überschwemmt. Sie läuft eine Feuertreppe hoch und springt dann wieder auf eine anderes Feuertreppen-Gerüst. Doch auch hier geht es nicht weiter, sondern wieder zurück ins sporenverseuchte dunkle Innere des Bürogebäudes, wo sie wieder 1 Clicker und mehrere huschende Stalker abknallen muss.

Endlich findet sie den Ausgang, doch als sie versucht die verschlossene Tür aufzumachen, springt hinter ihr eine kleinere Gruppe Stalker aus einem Loch in der Decke herunter. Sie muss schnell die Tür aufstemmen und kommt grad noch so davon, versucht dann die Tür noch zuzuhalten als sie von der Seite ein weiterer Stalker angreift und sie mit ihm zusammen durch ein Fenster in den reißenden Fluss fällt. Unter Wasser muss sie den klammernden Stalker mehrmals abstechen um nicht zu ertrinken oder erwürgt zu werden. Als sie ihn endlich totgekriegt hat, reißt sie die strömende Flut durch ein Kanalisationsrohr hinunter bis in den Untergrund. Hier angekommen findet sie linkerhand sofort eine verschlossene Tür. Den Vorratsraum dahinter erreicht sie nur durch kurzes Abtauchen durch ein Rohrgitter daneben. Als sie in den Regalraum daneben reingeht, löst sich plötzlich von der Sporenwand ein weiterer Stalker. Sie erschrickt sofort und erschießt das Monster im Affekt. Wann nimmt dieser Weg zum Krankenhaus endlich ein Ende?

Die Scars

Als sie den Vorratsraum verlässt, muss sie über die oberen Kanalrohre klettern um auf die andere Seite zu kommen, wo eine Leiter hinauf auf die Oberfläche führt. Oben findet sie sich in einer großen überdachten Aula wieder und läuft die Treppe hoch, zwängt sich durch die Gittertüre durch und orientiert sich an einem Stadtplan vor dem Park. Die Abkürzung durch den Park führt am schnellsten zum Krankenhaus. Doch der Park ist tückisch. Er bietet zwar durch seine kniehohe Farnvegetation Ellie die Möglichkeit zu kriechen und bis zu einem kleinen Vorsprung zu gelangen als sie plötzlich von einem Pfeil getroffen wird. Damit sie nicht verblutet, muss sie sich den Pfeil herausreißen, doch viel Zeit für Wundversorgung bleibt ihr nicht, denn es rücken mehrere Kapuzengestalten an bewaffnet mit Äxten und wollen sie exekutieren wie den an einer Parklaterne aufgehängten armen Teufel. Ellie erledigt mit ihrem Stock die erste Angreiferin, nimmt ihre Axt und zertrümmert der folgenden den Schädel. Etwas unweit versucht sie ein Bogenschütze zu erwischen, doch diesen schafft sie mit ihrem Scharfschützengewehr lediglich zu verletzen. Er geht wieder duckend in Deckung, so dass sie in seine Nähe kriecht und ihn mit einem Molotow lichterloh brennen lässt. Nun scheinen keine pfeifenden Geräusche mehr zu hören. Totenstille. Ellie setzt ihren Weg durch den Park fort.

Auf der anderen Seite stemmt sie wieder eine Tür zu einem Wohnhaus auf und findet sich sofort im möblierten Treppenhaus wieder. Sie läuft die Treppe hinauf und öffnet die Tür eines Apartments. Sie hört noch im Treppenhaus die Tauben gurgeln, während sie das Wohnzimmer und die Kochnische durchsucht, dann geht sie wieder auf die Feuertreppe und eine eben hoch. Dort kann sie wieder ins Treppenhaus und steht wieder vor einer verschlossenen Tür. Sie muss von außen ein Fenster einschmeißen, springt hinein, sammelt alle Vorräte und findet eine halbskelettierte Leiche. Daneben ein Schreiben. Es ist der arme Simon, der sich zum Krankenhaus aufgemacht hat um Medikamente für seine schwangere Paige zu holen. Leider hat er es nicht geschafft und der Abschiedsbrief wird trotz seines letzten Wunsches Paige nie erreichen.

Ellie verlässt das Gebäude indem sie die Feuertreppe hinunterspringt und weiter einen umzäunten Gang zu einem Spalt entlangläuft. Sie zwängt sich durch und findet sich wieder in einer bewaldeten Gegend. Vor ihr knüpft ein Scar einen noch lebenden an der Laterne aufgehängten Ungläubigen, indem er ihm das Messer in den Bauch rammt und aufschlitzt bis die Eingeweide herausquellen. Die anderen Fanatisten murmeln „Befreit sei er!“ und machen sich dann auf die Suche nach weiteren Versprengten. Ellie duckt sich im Gebüsch bis zwei von ihnen ganz nah an ihr vorbei laufen, dann erschlägt sie sowohl den Einen wie auch den Anderen. Das alarmiert aber weitere Scars, die sich durch Pfeifgeräusche herbeirufen und im verfallenen Parkhaus auf die Suche nach Ellie machen. Sie muss einen nach dem anderen liquidieren bis wieder völlige Ruhe einkehrt und sie aufs oberste Parkhausdeck ohne Angst hochlaufen kann. Sie läuft dann die verwucherte Straße weiter hinauf als ihr noch weitere 4 Seraphiten entgegenlaufen. Leider kreuzen ihre Laufwege die von Ellies Duckversteck, so dass sie sie alle abfackeln und im Nahkampf niedermetzeln muss. Am Ende der Straße springt sie dann über eine Schlucht auf einen Platz mit einem Schönheits- und Kosmetikladen namens Merci. Als sie darin die hintere rote Tür öffnen will, wird sie aufgestoßen und ein Scars-Unmensch packt sie und wirft sie über die Ladentheke. Als er jedoch ansetzt mit seinem riesigen Stampfhammer um Ellie zu töten, explodiert die Tretmine, die Ellie kurz vorher ausgelegt hat. Es stürmen ein weiterer Unmensch und eine Bogenschützin heraus. Auch diese werden teils abgefackelt teils mit dem Gewehr niedergestreckt. Der Weg zum Krankenhaus scheint nun endlich frei zu sein. Sie durchquert dahinter noch einen Raum, klettert eine Etage weiter hoch in dem zusammengefallenen Bürogebäude und durch das Treppenhaus gelangt sie aufs Dach, wo sie endlich einen sehr nahen Blick aufs rote Logo des Lakehill Seattle Krankenhauses werfen darf. Sie klettert dann eine Leiter herunter und findet sich auf einer überschwemmten Straße wieder. Linkerhand im Weston Pharmacy kann sie noch ein paar Medikamente holen und dann wieder ins Wasser springen um langsam dem Krankenhaus entgegen zu schwimmen. An einer Barrikade beobachtet sie ein ankommendes Boot und wie 2 WLFs Kisten hinauftragen. Ellie muss dann rechterhand untertauchen um im Keller eines Nebengebäudes wieder aufzutauchen. Vor sich sieht sie dann eine Person Musik hören. Sie schwimmt langsam an sie heran, klettert leise hoch und hält ihr ihr Messer unters Kinn. Sie will wissen wo Nora ist, die überraschte Wächterin sagt ihr dass sie Nora kennt und diese im Krankenhaus ist. Leider versucht sie Ellie mit einem Messer zu erstechen, so dass Ellie ihr in den Hals sticht und sie verbluten lässt.

Showdown im Krankenhaus

Sie läuft dann eine Treppe hoch und findet sich im umzäunten Vorhof des Krankenhauses wieder. Hier laufen mehrere Wachen herum. Ellie legt einen am Notfallzelt um und versteckt an seiner Leiche eine Tretmine. Diese wird später noch einen weiteren WLF ins Jenseits befördern. Sie erschießt daraufhin den zustürmenden Wachhund, erschießt seinen Besitzer als sie von einem weiteren flankiert wird. Diesen fackelt sie ab und versetzt dem Rebellen auf dem gegenüberliegenden Wachturm mit ihrem Scharfschützengewehr den tödlichen Kopfschuss. Es sind aber noch einige Wolfs übrig. Ellie schleicht sich zum Wachturm, klettert die Leiter hoch, sammelt die dortige Munition ein und springt dann in den linken Flügel hinunter. Hier ersticht sie leise einen Rebellen, doch sie wird dennoch entdeckt. Mehrere Gegner versuchen sie zu flankieren, so dass sie mit Betäubungsgranaten erst mal beide unter Schock setzt und dann mit der Rohrstange niederstreckt. Einen weiteren erschießt sie mit dem Gewehr den langen Korridor entlang. Weitere herumschleichende Wolfs werden noch außer Gefecht gesetzt bis sie endlich in Ruhe zur versperrten Treppenhaustür laufen kann indem sie dem roten Generatorkabel folgt. Sie schlüpft durch und versperrt den Zugang hinter sich mit ein paar Kisten.

Ellie läuft die Treppe hoch und findet sich im oberen dunklen Stockwerk wieder. Am Ende des Flurs geht sie links in einen Raum und hört Stimmen hinter der Wand. Sie klettert in den Ventilationsschacht hinein und kriecht leise bis zum anderen Ende des Schachtes. Dort entfernt sie leise das Gitter, klettert hinaus und öffnet leise die Tür zum Raum dahinter. Nora kommt hinter den Regalen hervor, Ellie zückt ihre Pistole und will von ihr wissen wo Abby ist. Leider ist Nora unkooperativ, beleidigt sogar Ellie, dass Joel bekommen hat, was er verdient. Als ihr Ellie wutentbrannt eine verpassen will, schleudert ihr Nora ihre Notizen ins Gesicht und flieht durchs Krankenhaus. Ellie verfolgt sie durch die langen Korridore des Hospiz, doch Nora schafft es immer wieder ihr Hindernisse in den Weg zu stellen oder Türen vor ihr zuzuknallen. Trotzdem holt sie Ellie in einem Korridor ein und schafft es sie nach einem Handgemenge und Zweikampf zu stellen. Doch es stürmen 3 bewaffnete Wolfs in den Korridor, Ellie benutzt Nora als Schutzschild, sieht jedoch wegen der Überzahl keinen anderen Ausweg als sich mit Nora einen Stock tiefer fallen zu lassen. Das untere Stockwerk ist jedoch sporenverseucht, weshalb Nora weiter flieht und eine Tür hinter sich verriegelt. Durch dasselbe Loch springen die 3 Verfolger mit aufgesetzten Gasmasken herunter. Ellie schmeißt einen Molli und verbruzzelt einen, dass schreckt jedoch mehrere Clicker auf, die sich hier unten aufhalten. Ellie muss nun sowohl mit ihrer Shotgun als auch Revolver alle Clicker und noch weiter anrückende Wolfs eliminieren.

Als sie das getan hat, folgt sie weiter Nora. Ein paar Korridore und Räume weiter, findet sie sie endlich an eine Tür angelehnt, völlig außer Atem und schon jetzt gezeichnet vom vielen Sporen einatmen. Ellie will wissen wo Abby ist, doch da Nora nicht reden will, greift Ellie zu mehr Gewalt und schlägt ihr mit dem Rohr den Kopf mehrmals zusammen. Schnitt.
Ellie ist zurück am Theater und klopft an die Tür. Dina und Jesse im Hintergrund öffnen ihr. Sie tritt ein völlig blutverschmiert und verletzt, aber mit der nötigen Karte und Information, dass sich Abby im Aquarium versteckt. Dina bringt sie hoch um sie zu verarzten und zu waschen. Dabei gesteht ihr Ellie von Schmerz gezeichnet, dass Nora kurz vor ihrer Exekution den Aufenthaltsort Abbys verraten hat.

zurückKapitel-Menüvor
Suche nach Saiten
lesen
SEATTLE TAG 2
Die Seraphiten
Krankenhaus St. Marys
lesen
Abschnitt 17Kapitel IIAbschnitt 19

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Ein Gedanke zu “TLoU:Part II | SEATTLE TAG 2 | Die Seraphiten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.