TLoU Part II Wallpaper

TLoU:Part II | JACKSON | Patrouille

Lange, wirklich laaange mussten wir darauf warten!
Nun ist er da: Der zweite Teil von The Last of Us mit dem Suffix Part II und wir können seit dem 19.06.2020 wieder in die gefährlich schöne Pandemie-Welt von Ellie und Joel eintauchen. Dafür gibt es hier den passenden Story-Guide parallel zum eigenen Gaming-Erlebnis. Ungeschnitten.

Achtung! Hier wird soviel wie nur möglich gespoilert. Solltest du dir die Spannung auf das Spiel erhalten wollen, so bitten wir dich NICHT MEHR WEITERZULESEN. Der Autor dieser Zeilen vermischt storyrelevante Handlungsstränge, eigenes Meinungs- und Gedankengut sowie alle Schock-Passagen unzensiert und ohne dir layouttechnisch die Möglichkeit des selektiven Lesens zu geben. Du bist gewarnt worden!

Ellie und Dina reiten zusammen auf Patroullie einen Waldbach entlang. Die Beiden sprechen über ihre Ex-Freunde bzw. Freundinnen. Ellie ist in naher Vergangenheit mit einer Kath zusammen gewesen, während Dina mit Jesse liiert war. Dina findet aber, dass Kath und Ellie nicht zusammengepasst haben. Wenig später überqueren sie den Waldbach und reiten einen verschneiten Pfad hinauf zum verlassenen Funkturm. Dieser ist einer von vielen Checkpoints im Jackson County. Die Beiden reiten in den Unterstand und binden ihre Pferde an. Dann klettern sie ein Seil hoch in den Funkraum, dort soll sich Ellie ins Patroullien-Checkbuch eintragen.

Dabei kommen die Beiden auf Eugene, einem bereits an Alterschwäche verstorbenen Patroullienmitglied, zu sprechen mit welchem Dina sehr oft auf Kontrollgänge ausgeritten ist. Sie schauen durch das Fenster auf eine andere nahegelegene Stadt mit Kirchturm, Supermarkt und Skifahrer-Aufzug. Am oberen Skipass wollen die Beiden Joel und Tommy treffen, die ihre Route abreiten. Nachdem sie wieder hinuntergeklettert sind und bei ihren Pferden angekommen, sitzen die Beiden auf und reiten weiter.

Sie kommen dann an einer Straße mit mehreren verfallenen Häusern vorbei. Hier wollen sie kurz Halt machen und nach Ressourcen und Vorräten suchen. Mitten auf der Straße steht ein völlig zugeschneiter Wohnwagen, gegenüber davon ein eingefallenes Haus. Während Ellie alle Schubladen im Wohnwagen und den beiden Häusern durchsucht, sprechen sie über Joel und seine Vorliebe für Filme. Dina schlägt Ellie vor sich Abends zu treffen, nachdem sie und Joel ihren Filmabend beendet haben. Als sie alles eingesammelt haben, reiten sie weiter und gelangen …

… dabei an den verfallenen Supermarkt. Davor ist ein völlig abgenagter Elch-Kadaver an einem Auto angelehnt zu finden, überall sind Blutspuren im weißen Schnee zu sehen. Diese führen auch in den Supermarkt, als sie sich diesem nähern, hören die Beiden bereits die Schreie der Runner darin. Sie entscheiden sich den Supermarkt von diesen Infizierten leise zu säubern.

Als sie im Parterre als auch im Hinterhof mehrere Runner abstechen, gelangen sie über einen abgestellten Lieferwagen in den oberen Stockwerk des Supermarkts. Dort müssen die Beiden beim Durchsuchen der Geschäftsräume Atemmasken tragen, da die virenverseuchte Sporendichte durch verwesende Leichen einfach zu groß ist. Dabei stellt sich mir die Frage warum Ellie plötzlich eine Atemmaske braucht um sich vor Sporen zu schützen. Im ersten Teil war sie gegen die Sporen immun und musste auf ihren Streifzügen durch Untergründe nie eine Maske tragen, während Joel ohne diese nicht überleben konnte. Hat sich ihre Immunität mit den Jahren abgeschwächt? Das könnte durchaus sein, denn auch bei der derzeit aktuellen Corona-Pandemie gibt es rückfällig Infizierte, deren Immunisierung vergangen ist, so dass sie doch wieder zur Erkrankungs-Risikogruppen zählen können.

Beim Durchsuchen der oberen Geschäftsräume stossen die Beiden auf einen Safe. Laut einem Brief auf dem Schreibtisch sind darin wichtige Vorräte eingeschlossen, der Code soll das Datum des Mitarbeiters des Monats sein und zwar der vom Lieblingsmitarbeiter des Geschäftsführers. Im Flur vor dem Büro an der Tafel hängen auch etliche Bilder von den Mitarbeitern des Monats, das nötige Datum ist beim Hund links unten in der Ecke. Der Safe-Code lautet somit 072013. Nachdem sie alles Weitere durchsucht haben, bricht Ellie beim Durchschreiten eines Flurs durch die Ecke und fällt mit Dina gemeinsam in das untere Stockwerk des Supermarkts. Dort lungern Clicker herum und ein weiblicher Clicker rennt sofort zur Geräuschquelle hin. Obwohl Dina versucht solange wie nur möglich mit ihrer gezogenen Pistole leise zu sein, greift sie der Clicker an und erntet so viel Blei, dass es ihm den Kopf wegpustet. Dina befreit Ellie daraufhin, doch es kommen zwei weitere Clicker hinzu. Die klickenden und schnalzenden Gurgelgeräusche sind derart horror abartig, dass es mir immer wieder das Blut in den Adern gefrieren lässt, wenn man sich in der Nähe dieser ekelhaften todbringenden Kreaturen befindet. Auch diese Clicker werden eliminiert, doch als die Beiden über ein oberes Fenster in den Hauptverkaufsraum hinunterspringen, wimmelt es dort nur so von Clickern und Runnern.

Mit einem vorher von Dina erhaltenen Molotow-Cocktail und der Flasche als Ablenkgeräusch kann man versuchen alle Infizierten an einen Punkt zu sammeln und dann abzufackeln. Leider überleben dieses Feuerinferno viel zu viele, so dass ein Rennen-und Schiessen-Szenario nicht ausbleibt. Als auch dieser Raum gesäubert wird, müssen Dina und Ellie mit einem Kabel auf einen freien Ventilationsschacht in der offenen Dachdecke gelangen um über das Aussendach wieder zu ihren Pferden hinunterzurutschen. Dabei hat die Intensität eines anrückenden Schneesturms dermassen zugenommen, dass die Beiden so schnell wie möglich versuchen den letzten Checkpoint auf der Tour zu erreichen. Dabei verlieren sich Ellie und Dina kurz, jedoch finden sie sich schnell wieder und kommen gemeinsam in einem anderen Unterschlupf an.

Als sie die Pferde abgestellt und die Türen verrammelt haben, durchsuchen sie auch hier alles. Dabei entdecken sie Räume mit viel technischen Krimskrams, es scheint eine Unterkunft von dem verstorbenen Eugene zu sein, der wie schon gehört ein Technik-Freak war. Nachdem Ellie einen Generator gefunden und angemacht hat, leuchtet das Licht bei der ersten Werkbank im Spiel auf. Hier kann Ellie ihre Waffen aufrüsten. Beim weiteren Abschreiten entdeckt Dina Lichter in den Bodendielen, es scheint noch darunter ein Keller zu sein. Flugs finden sie den versteckten Eingang zum Treppenbereich und steigen diese hinab, als sie die Tür öffnen, haben die Beiden nicht schlecht zu staunen.

Eugene, der alte Kiffer hat sich hier ein ganzes Marihuana-Labor aufgebaut. Leider sind die ganzen Pflanzen verdorrt, doch in einer Glasdose finden sich noch einige gezwirbelte Joints. Als Beide die Dose nicht öffnen können, zerschmettert Dina sie auf dem Boden und zündet sich eine an. Sie setzten sich und sinnieren kiffend über ihren ersten Kuss. Dabei kommen sie sich wieder näher und der Zuschauer darf Zeuge werden von leidenschaftlichen Küssen zweier lesbischer Überlebenden. Ellie fällt dann über Dina her und ….

Schnitt.


zurück

Kapitel-Menü

vor
Der Aussichtspunkt
lesen
JACKSONDie Horde
lesen
Abschnitt 3Kapitel IAbschnitt 5

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

2 Gedanken zu “TLoU:Part II | JACKSON | Patrouille”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.